Bundesverdienstkreuz an Cori Obst (geb. Tigges) für ein offensives Leben mit HIV

Am Mittwoch, 27. Mai 2009 wird Cori Obst (geb. Tigges) von Oberbürgermeister Peter Jung das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht.

090527 BVK Cori 006

Mit der Auszeichnung werden ihr langjähriges Engagement zu HIV und AIDS, insbesondere ihr lokales und bundesweites Eintreten für die Lebenssituation und die Interessen von Frauen mit HIV und AIDS gewürdigt.

Frau Cori Obst hat sich nach ihrer HIV-Diagnosemitteilung 1991 sehr bewusst für ein Engagement in der Öffentlichkeit, der Positivenselbsthilfe und in der AIDS-Hilfe Wuppertal entschieden. Als heterosexuelle Frau musste sie feststellen, dass in den AIDS-Hilfen, aber auch in der Gesellschaft, die Realität von Frauen mit HIV und AIDS vernachlässigt wurde. An ihrer eigenen Biografie machte sie erfahrbar, dass eine HIV-Infektion jeden treffen kann.

Stewart Lindemann, Vorstand der AIDS-Hilfe Wuppertal, würdigt das Engagement von Cori Obst: „Ihr öffentliches Auftreten gab Frauen mit HIV ein Gesicht. Sie brach mit der gesellschaftlichen Verdrängung, dass HIV nur eine Krankheit der Schwulen und Drogengebraucher sei. Ihr mutiges und streitbares Auftreten verstörte die Gesellschaft – und ermutigte zugleich andere HIV-positive Frauen. Cori Obst hat unschätzbaren Anteil daran, dass sich der Fachschwerpunkt Frauen und AIDS in der Wuppertaler AIDS-Hilfe, im Landesverband der AIDS-Hilfen in NRW und im Dachverband der Deutschen AIDS-Hilfe etablierte.“

Wuppertalern ist sie bekannt durch die mit dem Filmemacher Volker Hoffmann erstellte Langzeitdokumentation, der „Cori-Reihe“. Als Frauenreferentin der AIDS-Hilfe Wuppertal platzierte Cori Obst das Thema „Frauen und AIDS“ in allen wichtigen frauenspezifischen Arbeitskreisen und Gremien. An den Wuppertaler FrauenGesundheitsTagen veranstaltete sie Vorträge und Workshops. Als Interviewgast in diversen Talkshows (Biolek, Hans Meiser, Bettina Böttinger…) zeigte sie, dass HIV-positive Frauen politisch, selbstbewusst und gesellschaftlich engagiert sind.

Cori Obst widmet ihr Bundesverdienstkreuz allen lebenden Menschen mit HIV und AIDS: „Wir HIV-Positiven können etwas verändern. Bundespräsident Horst Köhler sagte anlässlich der Feier zum 60-jährigen Bestehens der Bundesrepublik Deutschland: „Die Bürgerinnen und Bürger haben das Grundgesetz mit Leben erfüllt.“ Unser Grundgesetz gilt für Menschen mit HIV und AIDS wie für alle anderen auch. Bürgerrechte müssen für alle gewahrt sein, jenseits von HIV-Status, Hautfarbe und Religion.“

Quelle: AIDS-Hilfe Wuppertal

Zur Rede von Cori Obst im Rathaus Wuppertal: “Bürgerrechte müssen für alle gewahrt sein, jenseits vom Serostatus, Hautfarbe, Geschlecht und Religion”

Zur Laudatio von OB Jung => hier.

Aktuelle Pressemitteilungen zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes haben sowohl die AIDS-Hilfe NRW als auch die Deutsche AIDS-Hilfe veröffentlicht.

Bereits 2007 wurde Cori Obst der Ehrenamtspreis „merk|würdig“ der AIDS-Hilfe NRW ausgezeichnet. Cori war von 1994 – 1998 Vorstandsmitglied der AIDS-Hilfe NRW. Die Laudatio anlässlich der damaligen Preisverleihung hielt ihre Nachfolgerin Martina Wildförster.

Auch von meiner Seite an Cori einen ganz herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: