Bunte Funken gegen Braune Halunken (akt.)

Köln stellt sich heute wieder quer gegen rechts. Einige Tausend Demonstranten zeigten dem braunen Gesocks um „Pro Köln“ und „Pro NRW“ erneut den Stinkefinger und die Tür: Raus aus Köln. Wir wollen euch hier nicht haben!

Auch Lesben und Schwule aus der Community, Gewerkschaften und demokratischen Parteien zeigten Flagge.

Derzeit (14.30 Uhr) sieht es so aus, dass die Pro-Köln Anhänger gerade die Stadt verlassen. Der Tag verlief friedlich ohne größere Zwischenfälle.

Den aktuellen Stand berichtet der Kölner Stadtanzeiger Online im life-Ticker.

Bunte Funken gegen Braune Halunken

Bunte Funken gegen Braune Halunken

bruche mer net, wolle mer nit, fott damit

bruche mer net, wolle mer nit, fott damit

Kabarettist Jürgen Becker führte jedermann und jederfrau auf der Bühne am Heumarkt den Irrsinn vor Augen, sich wegen Religionszugehörigkeiten an die Köppe zu kriegen. Schliesslich sei man ja doch verwandt und das eine aus dem anderen hervorgegangen. Und es ist einfach purer Zufall, ob man nun in eine christliche, moslemische, jüdische oder religionsfreie Familie hineingeboren sei. Aber wie  es eben in jeder Familie ist: Da gibt es Streit. Meistens dann, wenn Papa und Mama gestorben ist und die Kinder sich nun drüber streiten, wen Papa und Mama am liebsten gehabt hat. Eigentlich Blödsinn, das so wichtig zu nehmen! Wen ausser ein paar Irrlichtern interessiert das denn wirklich?

Recht hat er!

Reinhard Bütikofer schlug in seinem Aufruf eine Brücke zur Verständigung zwischen Moslems und Schwulen:

Auch der Spitzenkandidat der Grünen bei der Europawahl, Reinhard Bütikofer, erteilte rechtsextremen Bestrebungen eine klare Absage. Er rief vor mehreren hundert Zuhörern dazu auf, den Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zur Alltagsaufgabe zu machen. „Wenn die Rechten gegen Schwule hetzen, dann sind wir alle Schwule, und wenn sie gegen Juden hetzen, dann sind wir alle Juden, und wenn sie gegen Muslime hetzen, dann verteidigen wir alle die Freiheit des muslimischen Glaubens“. „Wir überlassen den Rattenfängern nicht den öffentlichen Raum“, so Bütikofer weiter.

Quelle: Ksta

Kölns OB Fritz Schramma, Grünen-Cef Reinhard Bütikofer, und Jürgen Becker auf der Bühne am Heumarkt

Kölns OB Fritz Schramma, Grünen-Chef Reinhard Bütikofer, und Jürgen Becker auf der Bühne am Heumarkt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: