Auch schwule Mönche mögens stilvoll

Da staunt die werte Leserschaft: Die Berliner Morgenspost vermeldet am 29.4.09:

Regeln für homosexuelle Mönche

Thailands Mönche bekommen Nachhilfe im Benehmen: Ein entsprechendes Handbuch für „Gute Manieren“, das demnächst veröffentlicht wird, beinhaltet Richtlinien über den Umgang mit Alkohol, Rauchen und Hygiene. Das Einmaleins des guten Tons im Kloster richtet sich vor allem an homosexuelle und transsexuelle Mönche, deren Auftreten in der Vergangenheit immer wieder für Unmut bei konservativen Buddhisten gesorgt hat. Sie dürfen im Kloster künftig nicht mehr rosa Taschen tragen und sich auch nicht mehr die Augenbrauen nachziehen. Zudem gelten eng anliegende Kleider als unpassend.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: