Put on a happy face – Behandlung der Lipoatrophie

Thebody.com zeigt in seiner neuen Blog-Sparte ein Video mit US-AIDS-Aktivist Mark.S.King, in dem dieser an seinem Beispiel die Behandlung der Lipoatrophie (Verlust von Unterhautfettgewebe) im Gesicht dokumentieren ließ. Das Video kann und soll all denen Mut machen, die unter ihrer Lipoatrophie leiden und erklärt anschaulich, wie eine Behandlung vorbereitet und durchgeführt wird.

Mark.S.King schreibt dazu:

I’ve lived with HIV for more than 25 years and I’m grateful for that. But my face belies my good fortune. I’ve begun developing „the look“ of a long-term survivor — the telltale troughs in my face (facial lipoatrophy) that bear witness to my history of taking HIV medications.

Fortunately, treatment for this condition is available, and my video blog takes you along as I meet the talented Dr. Gerald Pierone. Observe my consultation with him, hear answers to common questions and see my own procedure and the results. Dr. Pierone used a combination of Radiesse (calcium hydroxylapatite, Radiance) and Sculptra (poly-L-lactic acid, New-Fill) to begin restoring the loss of facial fat, and I look forward to follow-up procedures in the months to come. Maybe my experience can help you decide if this is right for you or someone you care about.

By the way, patient assistance is still available for Sculptra. Ask your HIV physician about forms to submit that reduce the cost considerably to those in financial hardship.

In the meantime, my friends, please be well.

Mark

Auch Blogger ondamaris hat in verschiedenen Beiträgen das unerwünschte Phänomen der HIV-bedingten Lipoatrophie aus unterschiedlichen Gesichtspunkten thematisch aufbereitet.

2 Antworten zu Put on a happy face – Behandlung der Lipoatrophie

  1. ondamaris sagt:

    vielleicht noch ein hinweis: es gibt bei den verschiedenen methoden grosse, sehr grosse preisunterschiede.
    selbst wenn man/frau sich für eine methode entschieden hat – kann der preis für die behandlung zwischen z.b. 250€ und mehreren 1000€ schwanken, je nach gewähltem arzt. also preise vergleichen!
    (und selbstverständlich nicht nur nach dem preis fragen, sondern auch, wie oft der behandler diese methode schon angewendet hat)

  2. termabox sagt:

    Gut dass Du dran erinnerst:

    Sich vorher gut und umfassend von unterschiedlichen Seiten zu informieren sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: