Solidarität im Nachbarland: Königin Beatrix der Niederlande

In den Niederlanden wird die AIDS-Kampagne 25 Jahre alt. Passend zum Datum erscheint ein Buch über 25 Jahre AIDS-Kampagne in den Niederlanden. Das erste Exemplar nahm Königin Beatrix am Vortag des Welt-AIDS-Tages entgegen, auf der „11. nationalen Konferenz zu HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Erkrankungen“ in Amsterdam.

Die Konferenz befasst sich auch gezielt mit der in den Niederlanden zu beobachtenden Diskriminierung von HIV-Positiven und der Tabuisierung von HIV und AIDS.

Prinzessin Mabel van Oranje-Nassau hielt die Eröffnungsrede und startete die neue niederländische STOP AIDS KAMPAGNE.

Über soviel Wertschätzung und Anerkennung freue ich mich, auch für für meine Freunde von „Poz and Proud“ in den Niederlanden! „Poz and Proud“ wurde im April 2006 als Selbsthilfekampagne Schwuler Männer gegründet und gehört der „HIV Vereniging Nederland“ an. „Poz and Proud“ will Mut machen, sich mit HIV nicht zu verstecken, will Diskriminierung und Stigmatisierung entgegenwirken und Schwule mit HIV unterstützen, gesund zu bleiben.

„Poz and Proud“, das mag für viele zunächst wie eine Provokation klingen: „proud“, also „stolz“ auf HIV zu sein? Nein, das ist damit NICHT gemeint. Aber „selbstbewusst“ mit HIV zu leben, das will „Poz and Proud“ unterstützen, weil es eben nicht selbstverständlich ist. Sich mit HIV zu outen, das bedeutet, sich vielen Vorwürfen auszusetzen und gefährdet leider noch oft genug die berufliche Existenz. Sich verstecken zu müssen kränkt aber das Selbstwertgefühl und tut der Seele nicht gut.

Selbstbewusst und offensiv zu leben mit dem, was ist, das braucht jeder Einzelne und das braucht auch unsere Gesellschaft.

„Poz and Proud“ hat übrigens auch an einem Buch mitgearbeitet: „25 Jahre HIV und AIDS in der Schwulenszene der Niederlande“. Ich bin schon sehr darauf gespannt, es zu lesen. Ob dies wohl auch Königin Beatrix entgegen nehmen wird? Es sind durchaus 2 lesenswerte Bücher, die heute erscheinen.

Und ob unsere Kanzlerin Angela Merkel nächstes Jahr auch Zeichen setzen wird, wenn die Deutsche AIDS-Hilfe 25 Jahre alt wird? Angela, die geheime Königin der Deutschen? Mut hat sie ja. Und was ihr ein Anliegen ist, dafür setzt sie sich ein. Und für den internationalen Kampf gegen AIDS hat sie sich ja schon eingesetzt.

Es wäre aber für uns HIV-Positiven in Deutschland ein wichtiges Ereignis, jetzt auch einen nationalen persönlichen Zuspruch von unserer First Lady zu erleben.

Was wäre die Arbeit zu HIV und AIDS ohne Visionen und Träume. … Ach, schön wär’s ja schon…

********************************************************

Dieser Beitrag wurde erstmals von mir gepostet am 30.11.2007 im damals bestehenden Blog der Kampagnenseite www.welt-aids-tag.de. Leider wurde der Blogbereich dort im Juli 2008 komplett abgeschaltet. Auf vielfachen Wunsch mache ich meine alten Beiträge hier wieder zugänglich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: